Internationalen Jugendfreiwilligendienst - IJFD

Zwischenzeit für
Eilige und Überflieger

Volunteers schenken Zeit. Und bringen Geduld, Offenheit und Lernbereitschaft ein. Sich auf die Rhythmen einer ganz anderen Lebensweise einlassen, Respect üben, eine neue Sprache lernen – alles hat seine Zeit.
weltwärts Einsätze werden deshalb als Jahresprogramme angeboten.
Vorbereitung in Deutschland, Ausreise, Ankommen, Mitarbeit, Zwischenseminar, Urlaub, Rückreise, Abschlussseminar – das sind die Stationen des weltwärts Jahres.
Immer wieder erreichen uns Anfragen von Bewerber*innen, die es eilig haben. Von Leuten die zwischen zwei Ausbildungsphasen stecken und eher kurzfristig auf der Suche nach sinnvoller Lebensgestaltung sind.
Für Teilnehmer*innen , die zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht älter als 25 Jahre sind bieten wir jeweils ab Feb./März oder August/September kürzere Teilnahmemöglichkeiten bei unseren Partnern an . Bedingung: Mindesteinsatz 7 Monate incl. Vor – und Nachbereitungsphase.
Die Teilnahme für die kürzeren Programme geschieht zu den Bedingungen des Internationalen Jugend Freiwilligen Dienstes (IJFD).

Mit dem Internationalen Jugend Freiwilligen Dienst bietet das Ministerium für Familie , Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) einen eigenen Auslandfreiwilligen Dienst. artefact führt jährlich Entsendungen im Rahmen von IJFD und weltwärts durch.

Beide staatlich geförderten Freiwilligen Dienst Angebote funktionieren bei artefact relativ ähnlich. Zukünftig ist aber eine stärkere Akzentuierung nach Entsenderegionen und Arbeitsgebieten zu erwarten.

Beiden Programmen gemeinsam ist solidarisches Lernen, das Prinzip der tatkräftigen Mithilfe und interkulturelle Begegnung auf Augenhöhe.
Unsere Partner bieten dabei als Einsatzstellen Lern- und Begegnungsräume im Bereich nachhaltiger Entwicklung und sozialer Gestaltung.

Beiden Programmen gemeinsam ist solidarisches Lernen, das Prinzip der tatkräftigen Mithilfe und interkulturelle Begegnung auf Augenhöhe.
Unsere Partner bieten dabei als Einsatzstellen Lern-und Begegnungsräume im Bereich nachhaltiger Entwicklung und sozialer Gestaltung.

Zwischenzeit 2022 – Programmvielfalt bei artefact

Der IJFD erfüllt den Wunsch eines Teils unserer BewerberInnen nach kürzeren Einsatzzeiten. Unter einem Jahr.
IJFD Einsätze können schon ab einer Mindestteilnahmedauer von 7 Monaten gefördert werden.

Interessent*innen für die Ausreise im März 2022 können sich jetzt bewerben.
Bewerbungen für die Sommerentsendung 2022 werden bevorzugt ab der Jahreswende 2021/22 angenommen.

Bewerbungen bitte per Einsendung eines Motivationsschreiben (mind. 1-2 DIN A4 Seiten), ergänzt durch einen Lebenslauf mit Foto. Zusendung per E-Mail (solivol@artefact.de) oder per Postversand an
Frank Lüschow, Eckholz 2 – 24214 Tüttendorf

Telefonische Nachfragen beantworten wir gerne unter 04346 8949.

Mehr Infos zu Einsatzstellen und Arbeitsfeldern im IJFD

>> weltweit engagiert (PDF)

>> Einsatzstellen in Rumänien (PDF

Ein integriertes Halbjahresprogramm bietet Afrika Interessierten ab  September bzw. März die Chance Arbeitserfahrungen bei Partnern in ostafrikanischen Hauptstädten oder im ländlichen Abseits zu sammeln.

Vor der Ausreise steht ein 7-tägiges Einführungsseminar in Glücksburg. Nach gut 6 erlebnisreichen Monaten in Afrika treffen sich die Teilnehmer*innen zum Freiwilligendienst Abschluss in Glücksburg. Vor allem richtet sich das Angebot der kurzen Teilnahme an etwas ältere Bewerbe*innen, die vor dem Hintergrund einer beruflichen Ausbildung oder eines Hochschulstudiums einen besonderen fachlichen Einblick auf die Arbeitsfelder unserer Partner gewinnen wollen.

 

Omnibus – konsequent, ökologisch, europäisch  – wenn Du es ernst meinst sitzt Du ab  März 2022 (oder an September) im Bus nach Transsylvanien. „Omnibus“ spricht Leute an, die einen konsequent klimafreundlichen Weg suchen sich zu engagieren und dabei weder Abenteuer noch Entfernung scheuen. Die Anreise zu den europäischen Projektpartnern erfolgt überland. Dein Abenteuer Freiwilligendienst beginnt an der nächsten Bushalte. 

Im ländlichen Rumänien an Jugendbegegnungsprogrammen mitwirken, workcamps organisieren, Umweltinitiativen unterstützen, Dich an einer Waldorfschule als Unterstützer ausprobieren, Permakultur, ökologische Landwirtschaft. Hand, Herz und Verstand für europäische Begegnung. Omnibus hat Konzept und steht für konsequentes Klimahandeln und  ein Europa der Erfahrungen ohne Grenzen. 

 

für alle die Mehr wollen. Mit artefact kannst Du noch weiter kommen – Du suchst Orientierung und möchtest in Deinem Jahr verschiedene Sachen ausprobieren. Normalerweise entscheidest Du Dich bei solivol für einen Projektpartner und ein Jahr. Das ist auch gut so. Leute die sich nichts entgehen lassen wollen können auch beide Programme kombinieren- weltwärts in Afrika und IJFD in Europa. Verschiedene Arbeitsbereiche erkunden, oder in ähnlichen Arbeitsfeldern in unterschiedlichen Weltregionen mitgestalten. Zum Beispiel im Bereich Umwelt-und Ernährungssicherung ein Jahr lang in Europa und in Afrika Erfahrungen sammeln.