Unser Leitbild

solivol ist das Freiwilligenprogramm der artefact gGmbH für globales Lernen und lokales Handeln. artefact gGmbH leistet als Bildungszentrum durch diverse Angebote einen Beitrag zur Förderung und Verbreitung nachhaltiger Verhaltensweisen und Techniken im Sinne der Völkerverständigung und des Schutzes endlicher Ressourcen. solivol ist die Verschmelzung der Worte „solar“, „solidarity“ und „volunteering“. Der Name verdeutlicht die Zielsetzung des Programms: die Förderung eines solidarischen Miteinander für eine globale nachhaltige Entwicklung.

Seit 2008 werden Freiwillige mit dem weltwärts und IJFD Programm nach Ostafrika entsandt. solivol blickt auf eine lange partnerschaftliche Zusammenarbeit mit gemeinnützigen Organisationen aus dem Umweltschutzbereich zurück. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf Einsatzstellen, die zu Themen nachhaltiger Entwicklung wie praktischer Naturschutz, Aspekte ökologischen Wirtschaftens, erneuerbare Energien, Frauenförderung oder partizipative Umweltbildung arbeiten.

Mit der Teilnahme am Freiwilligenprogramm solivol sollen jungen Menschen interkulturelle Sensibilisierung, Lern- und Erfahrungsmöglichkeiten für die eigene persönliche Entwicklung und gesellschaftliches Engagement vor und nach dem Auslandsaufenthalt eröffnet werden. Durch die Mitarbeit in Partnerprojekten im globalen Süden erarbeiten sich die Freiwilligen neue Sichtweisen auf globale Entwicklung und nachhaltiges Wirtschaften. Außerdem werden Kompetenzen wie Empathie, Selbständigkeit, kommunikative Fertigkeiten und der Perspektivwechsel bei den Freiwilligen gefördert. Der Freiwilligendienst ist ein langfristig angelegtes Lernprogramm, das jungen Menschen ermöglicht sich außerdem für ihr zukünftiges privates oder berufliches Engagement zu orientieren. Im Sinne von global Lernen und lokal Handeln tragen sie nach dem Freiwilligendienst als Akteure in einer globalisierten Welt dazu bei mehr Bewusstsein für ein globales Miteinander zu schaffen und unsere Gesellschaft nachhaltig zu gestalten.